Das Jahr 2008 war bis dato Valerias erfolgreichstes Jahr.
Als Kapitän der U17 Nationalmannschaft qualifizierte sie sich mit
ihrem Team souverän für die erstmals in der Schweiz  ausgetragene
U17 Europameisterschaft.

Unter der Leitung von Trainer Ralf Peter, gewann Valeria mit dem
deutschen Team das Turnier mit einem 2:0 Sieg im Finale gegen Frankreich.
Der Pokal wurde ihr als Kapitän der deutschen Auswahl von UEFA Präsident
Michel Platini überreicht. Zusätzlich wurde Valeria von der UEFA in das
„Dream Team" des Turniers gewählt. Im selben Jahr, qualifiziert durch den Euro-
pameistertitel, spielte die U17 Auswahl bei der Weltmeisterschaft in Neuseeland.
Hierbei reichte es nicht ganz zum Titel. Im Halbfinale unterlagen die Deutschen
U17 Frauen dem Team aus den USA knapp mit 1:2.

Im Spiel um Platz 3, unter den Augen von Franz Beckenbauer, kehrte die Mann-
schaft in die Erfolgsspur zurück und gewann 3:0 gegen England und sicherte
sich somit die Bronzemedaille.
erfolge

Abgerundet wurde Valerias sportliches Erfolgsjahr durch die Auszeichnung vom Deutschen Fussball Bund mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze. Diese Auszeichnung wird an die Nachwuchsspieler des Jahres verliehen. Mit dieser Ehrung wurden Valerias besondere Leistungen auf und neben dem Platz geehrt.